Wildkatze – Umweltbildung

Dass die europäische Wildkatze nicht nur im Äußeren mit einer wildfarbenden Hauskatze zu verwechseln ist, ist vielen Kindern und Jugendlichen nicht bekannt. Insbesondere die Unterschiede im Verhalten, in ihrer Lebensweise, ihrem Anspruch an ihren Lebensraum sind Themen unserer Umweltbildungsaktionen im Rahmen des Wildkatzenprojektes. Hier möchten wir u. a. darauf aufmerksam machen, dass diese Wildtiere scheu sind und die Menschen meiden. Weitere Themen in Form von Informationen und Spielen (z.B. „Fang die Maus“) sind:

Unsere Umweltbildungsangebote im Überblick:

Vom 17. – 27. April 2012 fanden Aktionswochen für Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse in der bayerischen Rhön gemeinsam mit dem Verein Naturpark und Biosphärenreservat bayerische Rhön e. V. unter dem Motto „Alles für die Katz“ statt. In der thüringischen Rhön übernimmt für Grundschulen sowie Schülerinnen und Schüler bis Klassenstufe 6 das Wildkatzen-Umweltbildungsprogramm der in Kaltensundheim tätige Landschaftspflegeverband „Biosphärenreservat Thüringische Rhön“ e. V..

Für die größeren Klassen – ab Stufe 8 – gehen wir direkt in die Schulen und referieren sowie diskutieren über die Wildkatze gemeinsam in Schulstunden. Dieses Angebot „Die Rhöner Wildkatze in der Schule“ wird erweitert bis Dezember 2012.